Autoankauf Dresden - Auto verkaufen

Zuverlässiger Partner im Gebrauchtwagenhandel Dresden in Sachsen

Wir kaufen jedes gebrauchte Fahrzeug in Dresden

Seit über 20 Jahren befassen wir uns intensiv mit dem An- und Verkauf von Gebrauchtwagen aller Art in Dresden.  Ob Gebrauchtwagen Unfallwagen Kfz mit Getriebe- oder Motorschaden auch mit anderen Mängeln oder andere Nutzfahrzeuge – wir bieten für ihren Autoverkauf in Dresden beste Preise und faire Konditionen. Wir decken jeden Bereich professionell & kompetent ab.

Jetzt Auto verkaufen zu Bestpreis mit Autoankauf in Dresden

Autoankauf in Dresden mit über 20 Jahren Erfahrung beim Autoankauf

An- und Verkauf von Gebrauchtwagen aller Art Pkw und Lkw in Dresden

Seit annähernd zwei Jahrzehnten befassen wir uns intensiv mit dem An- und Verkauf von gebrauchten Autos aller Art in Dresden. Und das meinen wir wörtlich. Ob Pkw, Transporter, Bus, Lkw oder andere Nutzfahrzeuge – wir bieten beim Autoankauf in Dresden beste Preise und faire Konditionen. Dabei spielt auch der Zustand Ihres Fahrzeugs keine Rolle. Geht nicht, gibt es bei uns nicht. Gemeinsam finden wir beim Autoankauf Dresden vor Ort bei Ihnen zu Hause zu einer fairen Übereinkunft.

Handelt es sich um ein Fahrzeug, das mit TÜV noch am aktuellen Straßenverkehr teilnimmt? Oder möchten Sie einen Gebrauchten verkaufen, bei dem es sich um einen Unfallwagen handelt? Wir kaufen Ihr Fahrzeug in jedem Zustand, Kilometerstand, Baujahr, Fahrzeugtyp und jeder Beschädigung – zum besten Preis!

Gebrauchte Autos die wir kaufen:

  • Kleinwagen
  • Mittelklasse
  • Kombis und T-Modelle
  • Oberklasse
  • Sportwagen
  • SUVs
  • Transporter
  • LKW´s
  • Nutzfahrzeuge
  • Motoräder
  • Autos mit hoher Kilometerzahl
  • Autos ohne TÜV
  • Defekte Fahrzeuge
  • Unfallwagen und Autos mit Unfallschaden
  • Autos mit Getriebeschaden
  • Autos mit Motorschaden
  • Gebrauchtwagen mit erheblichen Mängeln
  • Ankauf von nicht mehr fahrtüchtige Pkw´ s und Lkw´s
  • Schrottautos
  • Beschädigte Fahrzeuge
  • Alt Auto verkaufen
  • Autoentsorgung
  • Kfz mit Getriebe- oder Motorschaden
  • Export

KOSTENLOSE FAHRZEUG BEWERTUNG IN DRESDEN

Erfahren Sie Online, wie viel Ihr aktuelles Fahrzeug wert ist.

Die ersten 3 Eingabefelder und unsere Datenschutzerklärung sind Pflichtfelder, diese Eingabefelder sind mit einem roten Stern markiert.

Alle darunter befindlichen Angaben sind optional und helfen dabei Ihr Kraftfahrzeug schon vor dem Telefonat zu prüfen und Ihnen schneller und besser ein passendes Angebot vorzuschlagen.

Hier findet eine genaue Bewertung statt.

Bei der Bewertung spielen ganz unterschiedliche Punkte eine Rolle. Da ist zum einen die Frage nach dem Alter des Fahrzeugs sowie seiner Laufleistung. Des Weiteren spielt der allgemeine äußere Zustand des PKW eine Rolle sowie eventuelle Extras und der Pflegezustand. Auch regelmäßige Reparaturen – gerade in Bezug auf Verschleißteile – fließen in das Angebot für den PKW Ankauf mit ein.

Um einen reibungslosen und schnellen Ablauf des Bewertungsvorgangs zu gewährleisten, sollten alle notwendigen Unterlagen beim Termin zur Hand sein. In dem Fall kann der Mitarbeiter des Autoankaufs Dresden direkt ein konkretes Angebot für den Gebrauchtwagen abgeben und auf Wunsch den Ankauf abwickeln.



Ihr Auftragsformular

KONTAKTDATEN



TECHNISCHE DETAILS


BILDER HOCHLADEN


FAQ - Häufigsten Fragen und Antworten über den Autoverkauf

Es gibt gute Gründe, sich von seinem Gebrauchten zu trennen. Meist kommt das Auto irgendwann in ein Alter, in dem sich die Reparaturen häufen und der Halter zu dem Schluss kommt, dass es sich für ihn nicht länger lohnt, am Gebrauchtwagen festzuhalten. Auf der anderen Seite stehen die Interessenten, die Interesse am Kauf eines defekten Autos haben. Das können Autohändler sein, die den Wagen dank angeschlossener Werkstatt selbst wieder auf Vordermann bringen und in anschließend weiterveräußern. Auch Privatleute kommen für einen Kauf infrage. Sei es, weil sie der günstige Kaufpreis lockt, sei es, weil sie selbst in der Lage sind, Reparaturen durchzuführen..

Oftmals stellen sich Autokäufer nach dem Kauf die Frage: Ich habe privat ein Auto gekauft. Wurden Mängel verschwiegen? Leider muss diese Frage allzu häufig mit „ja“ beantwortet werden, da viele Verkäufer hoffen, einen besseren Preis zu erzielen, wenn sie versteckte Mängel nicht angeben, obwohl diese auch später noch geltend gemacht werden können. Doch was sind versteckte Mängel beim Autokauf? Und: Wie lange kann man versteckte Mängel geltend machen? Der Begriff „versteckte Mängel“ umfasst sämtliche Mängel, die ein durchschnittlicher Käufer nicht erkennen kann. Grundsätzlich können diese innerhalb von zwei Jahren beim privaten Autoverkäufer geltend gemacht werden. Gewährleistungsausschlüsse können die Geltendmachung gegebenenfalls verhindern.

Der Autokauf unter Privatpersonen unterscheidet sich in einigen Punkten vom gewerblichen Autokauf. Hier kann die Haftung für Mängel ausgeschlossen werden. Bei Arglist greift dieser Ausschluss allerdings nicht. Gelingt es dem Autokäufer also, nachzuweisen, dass Mängel wissentlich unterschlagen wurden, so hat er die Möglichkeit, den Gebrauchtwagen gegen Zahlung des Kaufpreises zurückzugeben. Als Käufer ist man häufig mit einem Autokauf beim Händler besser abgesichert, für einen Verkäufer hingegen kann der Verkauf an privat lohnenswerter sein als der Verkauf an einen Händler. Allerdings muss er bei Händlern in aller Regel keine Gewährleistungsansprüche fürchten und kann den Kauf darüber hinaus häufig sehr schnell abwickeln, ohne im Internet aufwändig nach einem privaten Käufer für seinen Gebrauchtwagen suchen zu müssen.

In diesem Zusammenhang werden häufig dieselben, wiederkehrenden Fragen gestellt: Wann ist ein Kaufvertrag gültig?

Wann ist ein Autoverkauf rechtskräftig? Und: Wie lange muss man den Kaufvertrag für das Auto aufheben?

Grundsätzlich kommt ein Kaufvertrag auch beim Auto mit dem Abschluss dieses Vertrages zustande – unabhängig davon, ob er mündlich oder schriftlich abgeschlossen wurde.

Selbst ein Kaufvertrag, der beispielsweise über WhatsApp geschlossen wurde, ist grundsätzlich gültig. Handelt es sich um einen Autokauf unter Privatleuten, ist ein Widerruf ausgeschlossen.

Eine Ausnahme stellt – wie oben beschrieben – die arglistige Täuschung dar. Wurde das Fahrzeug hingegen beim Autohändler erworben, so hat der private Käufer bei gravierenden Mängeln grundsätzlich 14 Tage Zeit, um vom Kaufvertrag zurückzutreten. Bestehen keine zuvor nicht bekannten Mängel, so ist der Autohändler nicht verpflichtet, dass Auto innerhalb dieser 14 Tage zurückzunehmen, auch nicht, wenn sich für den Käufer beispielsweise im Nachhinein eine bessere Kaufoption ergibt. Der private Käufer kann in diesem Fall lediglich auf eine kulante Haltung des Autohändlers hoffen.

Natürlich kann man ein Auto ohne TÜV relativ problemlos verkaufen und auch aus rechtlicher Sicht spricht nichts gegen ein solches Vorhaben. Allerdings ist in diesem Zusammenhang sowohl für den Verkäufer als für den Käufer die Frage relevant: Wie lange kann man den TÜV überziehen bis zur Vollabnahme?

Die gute Nachricht: Bereits seit 2007 ist eine Vollabnahme für lange abgemeldete Autos nicht mehr vorgesehen. Dennoch sollte der Käufer genau die Vor- und Nachteile gegenüberstellen: Verfügt das Auto über Mängel, sind Reparaturen notwendig und auch die Hauptuntersuchung selbst kostet Geld. Andererseits kann es sich lohnen, diese vor dem Verkauf durchzuführen, insbesondere, wenn es sich um kleinere Mängel handelt.

Ein Auto mit neuem TÜV erreicht meist wesentlich höhere Kaufangebote als ein Fahrzeug mit abgelaufener HU. Der Käufer, der ein Auto ohne TÜV erwirbt, muss selbst für seine Überführung sorgen. In der Regel muss das Fahrzeug mit dem Hänger zur Werkstatt gefahren werden, um es nach entsprechenden Reparaturen der Hauptuntersuchung zuzuführen. Erst diese neue HU versetzt ihn in die Lage, das Fahrzeug neu zuzulassen. Somit ist der Kauf eines Fahrzeugs ohne TÜV für den Käufer in jedem Fall mit einem wesentlich höheren Risiko versteckter weiterer Kosten behaftet als der eines Autos mit aktueller TÜV-Plakette.

Wer ein Auto ohne TÜV verkaufen möchte, ist in der Wahl möglicher Interessenten ebenso wenig eingeschränkt wie derjenige, der seinen Gebrauchten mit aktueller Hauptuntersuchung loswerden möchte. Selbstverständlich steht ihm der gesamte Markt privater Interessenten offen.

Allerdings muss er oftmals einen langen Atem bis zum Verkauf haben, denn die Zahl derer, die das Risiko eingehen, ein Auto ohne TÜV zu erwerben, hält sich zumeist in engen Grenzen. Oftmals reduziert sich die Zahl der Interessenten auf Fachkundige, Bastler sowie Händler.

Um Zeit zu sparen und das Auto ohne TÜV schnell verkaufen zu können, empfiehlt sich eine direkte Nachfrage bei einem Autohändler. Dieser verfügt entweder über die einschlägigen Kontakte für notwendige Reparaturen oder ist fähig, diese selbst einzuschätzen und durchzuführen. Außerdem ist er problemlos in der Lage, das Auto zu überführen.

Wer sich von seinem alten Auto trennen möchte, sieht sich vor einige typische Fragen gestellt:

  • Wie kann ich mein altes Auto verkaufen?
  • Wie kann ich am besten mein Auto verkaufen? 

Die Antwort auf diese Fragen ist nicht kompliziert. Ein Beispiel ist der private Autoverkauf, bei dem ein paar Dinge beachtet werden müssen. Der Verkäufer sollte bei seiner Beschreibung wahrheitsgemäße Angaben machen und einen Gewährleistungsausschluss im Vertrag fixieren.

Außerdem sollte er sich vom Käufer einen Identitätsnachweis sowie den Führerschein vorlegen lassen, um im Falle eines Unfalls während der Probefahrt beziehungsweise vor der Ummeldung kein böses Erwachen erleben zu müssen. Gegenüber dem Verkauf an einen Händler kann es im Einzelfall etwas länger dauern, bis man einen geeigneten Käufer für sein Fahrzeug findet. Oftmals ist ein wenig Geduld bis zum Verkauf gefragt.

Der Gebrauchtwagenkauf beim Händler ist gesetzlich geregelt. Die Regelungen betreffen Fragen wie: Wie bezahle ich mein Auto beim Händler? Wie lange dauert der Autokauf im Autohaus? Wie kann man den Gebrauchtwagen beim Händler bezahlen?

Das Procedere ist denkbar einfach: Werden sich Kunde und Autohändler handelseinig, so wird ein Kaufvertrag aufgesetzt. Nachdem dieser unterschrieben und bezahlt wurde, werden die Papiere übergeben und das Fahrzeug geht in das Eigentum des Käufers über. Die Zahlung kann beispielsweise in Form einer Barzahlung oder einer Überweisung erfolgen.

Wer sich von seinem alten Auto trennen möchte, sieht sich vor einige typische Fragen gestellt: Wie kann ich mein altes Auto verkaufen? Wie kann ich am besten mein Auto verkaufen? Wie kann ich mein altes Auto verkaufen? Die Antwort auf diese Fragen ist nicht kompliziert. Ein Beispiel ist der private Autoverkauf, bei dem ein paar Dinge beachtet werden müssen. Der Verkäufer sollte bei seiner Beschreibung wahrheitsgemäße Angaben machen und einen Gewährleistungsausschluss im Vertrag fixieren. Außerdem sollte er sich vom Käufer einen Identitätsnachweis sowie den Führerschein vorlegen lassen, um im Falle eines Unfalls während der Probefahrt beziehungsweise vor der Ummeldung kein böses Erwachen erleben zu müssen. Gegenüber dem Verkauf an einen Händler kann es im Einzelfall etwas länger dauern, bis man einen geeigneten Käufer für sein Fahrzeug findet. Oftmals ist ein wenig Geduld bis zum Verkauf gefragt.

Notwendige Unterlagen sind bei jedem Verkauf der von beiden Seiten unterschriebene Kaufvertrag, der Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1), der Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2) sowie die TÜV- und AU-Bescheinigung. Sofern vorhanden, wird auch das Service- und Wartungsheft an den Käufer übergeben. Damit ergeben sich auch die Antworten auf einen Teil der häufig gestellten Fragestellungen: Wird zum Abmelden der Brief benötigt? Kann ich ein Auto ohne TÜV Bericht abmelden? Zum Abmelden eines Autos werden zwingend der Fahrzeugbrief, das Kennzeichen sowie der aktuelle TÜV-Bericht benötigt. Wer sein Auto ohne TÜV abmeldet, muss mit Bußgeldern rechnen. Das Auto kann sowohl vom Verkäufer als auch vom Käufer abgemeldet werden.

Bei einem privaten Verkauf eines angemeldeten Autos geht der Verkäufer in die sogenannte Nachhaftung. Das bedeutet, dass die Versicherung für die Dauer von bis zu einem Monat auch für den Käufer greift. Theoretisch sind in dieser Übergangsfrist Käufer und Verkäufer gleichermaßen für die Kosten der Versicherung verantwortlich. Diese Regelung sichert den Verkäufer in der Zeit bis zur Ummeldung ab. Wie kann man sein Auto ummelden bei Privatverkauf und wie kann man das Auto abmelden beim Verkauf? Ist man in Besitz der oben genannten Papiere, erfolgt die An- und Ummeldung unkompliziert beim Straßenverkehrsamt.

Die Kosten variieren von Fall zu Fall. Das höchste Entgelt entsteht, wenn ein Halterwechsel stattfindet. Die Zulassung kostet in diesem Fall € 29,00. Soll ein Auto in einem anderen Bezirk zugelassen werden als dem bisherigen, kostet die Zulassung € 28,00. Für die Abmeldung eines Leasingfahrzeugs ist die Leasing-Gesellschaft verantwortlich. Beim Autokauf eines zum Zeitpunkt des Kaufs zugelassenen Fahrzeug unter Privatpersonen meldet in der Regel der Käufer das Fahrzeug um, Händler bieten hingegen die Zulassung oftmals als Service-Angebot an.

Diese Frage stellt sich insbesondere beim Kauf von Oldtimern, kann aber auch in anderen Fällen eine Rolle spielen. Das importierte Auto muss einer Hauptuntersuchung unterzogen werden. Außerdem ist zu beachten, dass für Autos aus Drittstaaten Zoll in Höhe von 10 Prozent des Kaufpreises plus 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer anfallen. Autos aus dem US-Markt müssen darüber hinaus in aller Regel einer technischen Anpassung unterzogen werden, was gegebenenfalls sehr teuer werden kann. Bei einem Kauf in einem EU-Mitgliedsstaat wird das Fahrzeug zum Netto-Kaufbetrag erworben. In Deutschland muss dann bei der Anmeldung des Fahrzeugs Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent entrichtet werden. Oftmals ergeben sich hierdurch und durch niedrigere Kaufpreise insgesamt interessante Sparmöglichkeiten. Besonders lohnend kann ein Kauf beispielsweise aus Ländern wie Dänemark, Spanien, Griechenland, Niederlande, Finnland und Portugal sein.

Wir kaufen alle Automarken

  • BMW
  • Mini
  • Audi
  • Porsche
  • Mercedes
  • Opel
  • Smart
  • VW
  • Fiat
  • Ford
  • Honda
  • Hyundai
  • Infiniti
  • Jaguar
  • Jeep
  • Kia
  • Lada
  • Lamborghini
  • Lancia
  • Land Rover
  • Lexus
  • Lotus
  • Maserati
  • Maybach
  • Mazda
  • Mitsubishi
  • Nissan
  • Peugeot
  • Renault
  • Saab
  • Seat
  • Skoda
  • Ssangyong
  • Tesla
  • Subaru
  • Suzuki
  • Toyota
  • Volvo

Verkaufen Sie ihr Auto schnell und unkompliziert in DresdenAutoankauf Dresden - Auto verkaufen zum Bestpreis 

Sie möchten Ihr Auto schnell und unkompliziert verkaufen und dabei noch einen ordentlichen Preis für Ihren Gebrauchten Auto erhalten?

Dann nutzen Sie alle Vorteile beim Auto verkaufen in der nähe. Wir kaufen alle Fahrzeugklassen unabhängig vom Typ und Baujahr, ohne dass Sie mühselig Anzeigen in den Zeitungen schalten müssen. Oft müssen Sie auch beim Online-Verkauf lange warten, bis Ihnen der Autoverkauf in der nähe gelingt.

Bei uns kommen Sie viel zügiger an Ihr Geld und können dieses gleich in ein neues Fahrzeug Ihrer Wahl investieren. Gerne zahlen wir Ihnen bei Abnahme den Preis bar vor Ort oder überweisen ihn nach dem Gebrauchtwagenankauf in der nähe auf Ihr Konto.

Wir kaufen auch Autos ohne TÜV und Zulassung

Das Fahrzeug, das Sie uns zum Kauf anbieten, muss keinen TÜV und keine Zulassung für die Straße haben. Auch an Unfallsfahrzeugen sind wir beim Autoverkauf in Dresden interessiert und bieten unseren Kunden noch einen ordentlichen Restwert nach der Besichtigung. Schreiben Sie uns oder rufen Sie und gleich an, damit wir einen Termin für die Besichtigung vor Ort vereinbaren können.

×